Lady Scorpions zu Gast im Welli

OSCBNorbert Stramm
Eine Premiere gibt es am Wochenende bei den OSC Eisladies Berlin, Aufsteiger Hannover Lady Scorpions spielen erstmals in Berlin um Bundesligapunkte.

Der Aufsteiger hat sich inzwischen gut in der Bundesliga eingelebt und durchaus achtbare Ergebnisse erzielt. Und dass die Frauen aus Langenhagen schwer zu spielen sind, haben die Eisladies in dieser Saison auch schon zu spüren bekommen. Im August trafen beide Teams sich in Berlin bei einem Benefizspiel zu Gunsten des Vereins Kämpfen für Paul e.V., im Dezember ging es in Langenhagen erstmals um Bundesligapunkte. Das Spiel im August gewann der OSC 3:2 nach Penaltyschießen, in Langenhagen wurden fünf Punkte geholt. Im ersten Spiel wurde am Ende zwar mit 6:3 gewonnen, es waren aber hart umkämpfte 60 Minuten. Einen Tag danach ging es sogar ins Penaltyschießen, ehe die Eisladies das Eis als Sieger verlassen konnten. Auch die anderen Spiele der Lady Scorpions waren meist knappe Angelegenheiten und so konnten sie bisher elf Punkte aus 14 Spielen für sich verbuchen. Wobei zu beachten ist, das sechs von acht Spielen gegen die beiden Kellerkinder der Liga noch ausstehen. Mit Bettina Evers, Emily Nix, Stephanie Ramsay und Jasmin Schebitz kommen auch vier ex-Eisladies in den Wellblechpalast und alle sind wichtige Leistungsträger bei den Lady Scorpions. Eine fünfte ehemalige Eislady, nämlich Paula Nix, ist inzwischen nach Schweden gewechselt. Und so gilt es das ganze Leistungsvermögen abzurufen, um alle Punkte in Berlin zu behalten und noch im Rennen um den letzten Platz im DEB-Pokalturnier 2016 zu bleiben.

Wie immer beginnt das Spiel am Samstag um 19:00 Uhr, Sonntag ab 13:00 Uhr geht es in die zweite Runde.

Dieser Beitrag wurde unter 1.Bundesliga abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.