Bergkamen verliert Spiel auf Augenhöhe gegen Hannover

ECBOhne zwei der vier etatmäßigen Verteidiger und Urlauberin Sarah Connelly reisten die EC Bergkamener Bärinnen am heutigen Sonntag zum Auswärtsspiel nach Hannover.
Im ersten Drittel war es ein sehr temporeiches und ausgeglichenes Spiel mit einigen Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Nachdem sie von Anja Scheytt schön freigespielt wurde erzielte Michelle Lübbert bereits nach 6:27 Minuten die Führung für den ECB. Auch in der Folge hatten die Bärinnen einige sehr gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, konnten diese jedoch nicht nutzen. Auf der anderen Seite hielt Jule Flötgen ihr Tor lange sauber, beim Nachschuss von Kelsey Soccio war sie jedoch machtlos (18:59).
Als sich alle schon mit einem Leistungsgerechten 1:1 zur Pause abgefunden hatten, konnten die heimischen Lady-Scorpions wenige Sekunden vor Schluss des Drittels noch die 2:1 Führung erzielen.
Im zweiten Drittel kamen die Hannoveranerinnen ein bischen besser aus der Kabine. Aber nach ein paar Minuten hatten sich die Bärinnen zurück in die Partie gearbeitet und es war weiterhin ein ausgeglichenes Spiel. Aber die Bärinnen schafften es im zweiten Drittel besser den Spielaufbau der Gastgeber zu stören. Trotz teils wieder guten Möglichkeiten fielen aber keine Tore im Mitteldrittel, so dass es auch mit 2:1 in die zweite Pause ging.
Im Schlussabschnitt warfen die Bärinnen nochmal alles in die Wagschale, doch es half nichts mehr. Auch aufgrund einer schadlos Überstandenen, aber kraftraubenden knapp fünfminütigen Unterzahl (zwei Minuten davon im 3 gegen 5) fehlte den Bärinnen in den entscheidenden Situationen der letzte Schritt um das erlösende 2:2 zu erzielen. Trainer Robert Bruns war trotzdem hochzufrieden mit der Leistung seines Teams. “Wir hätten hier mindestens einen Punkt verdient gehabt.“ war auch Vorsitzende Ilona Pollmer zufrieden mit dem Auftritt.

Statistik:
Tor: Jule Flötgen, Sarah Körber
Verteidigung: Mona Schneck, Claudia Weltermann, Kira Kanders, Nina Ziegenhals
Sturm: Michelle Lübbert, Celina Belo, Christina Schwamborn, Kristin Blase, Neala Ketzer, Vena Kanters, Annika Becker, Anja Scheytt, Alena Hahn
1:0 (7.) Lübbert (Scheytt, Hahn)
1:1 (19.) Soccio (Szawlowski, Evers)
1:2 (20.) E. Nix (Szawlowski, Evers)

Strafzeiten: Hannover: 8 Min. – ECB 12 Min.

Dieser Beitrag wurde unter 1.Bundesliga abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.