Team 1b: Deutlicher 10:3-Sieg gegen EC Bergisch Land

COLBRODie zweite Mannschaft des EDT Cologne Brownies hat gegen die Solinger Mannschaft des EC Bergisch Land in dieser Deutlichkeit unerwartet hoch und mehr als verdient mit 10:3 (2:1/5:1 3:1) gewonnen und festigte den Anspruch auf einen Spitzenplatz in der NRW-Liga.

Mit diesem Sieg revanchierte sich das Team für das 2:2 Unentschieden im ersten Aufeinandertreffen recht deutlich, auch wenn die ersten 20 Minuten des Spiels weitestgehend ausgeglichen waren: Solingen fand immer eine Antwort auf einen Vorteil der Brownies und hielt das Spiel zunächst offen. Erst zu Beginn des zweiten Drittels, nachdem sich die Kölnerinnen auch an die auffälligen Schläge auf die Knie- und Schienbeinschoner gewöhnt hatten, schienen die Solinger Kräfte und Kondition nachzugeben und die „Offermann-Festspiele“ konnten so wirklich beginnen: Valerie Offermann steuert acht Treffer zum Sieg bei, wobei sie nicht nur als Torschützin, sondern auch immer wieder als Vorlagengeberin brillierte. Aber auch Valerie konnte ihre Treffer nur erzielen, weil sie durch ihre Mitspielerinnen glänzend in Szene gesetzt wurde. Auffällig dabei die Verteidigerinnen Nathalie Wolf und Fiona Rosorius, die sich ihre Assists verdienten, auch wenn sie immer häufiger durch Fehler im Spielaufbau arg unter Druck gesetzt wurden und Kopf und Kragen riskierten, um Solinger Angriffe stoppen zu müssen.
Ein unschönes Ereignis war dann ein angesichts des bereits hohen Rückstands unmotiviertes und brutales Foul an Angelina Lindenbeck, die mit Anlauf in die Bande gecheckt wurde und sich zum Glück nicht verletzte. Die Hinausstellung der Solinger Spielerin Laura Michelle Schneider durch die guten Schiedsrichterinnen Finke und Hufnagel war unausweichlich und schwächte Solingen in einem nicht wirklich harten und unfairem Spielverhalten.
Neben Valerie Offermann ragte Naemi Bär aus einer guten Kölner Mannschaft heraus, die kaum einen Zweikampf verlor, viele Impulse nach vorne setzte und auch ungewohnt häufig in der Kölner Verteidigung zu finden war und dort den einen oder anderen Alleingang einer Gegnerin zu stoppen wusste. Rica Stöcker und die wiederum sehr fleißige Aileena Dopheide rundeten das Ergebnis mit ihren Treffern ab.

Auch wenn nicht alles Gold war, was das 10:3 vermuten ließ, so haben die Brownies deutlich an Spielwitz und Kombinationssicherheit zugewonnen – auch Spielerinnen, die bisher mehr auf Passsicherheit bedacht waren, trauen sich nun mehr zu und entwickeln sich auch individuell weiter. Glänzende Aussichten für die Brownies, nicht nur im Team 1b.

Kader der Cologne Brownies:

Tor: Leonie Kruse, Jennifer Isabell Klömpges.
Abwehr: Nathalie Wolf, Fiona Rosorius, Angelina Lindenbeck (A).
Sturm : Rica Stöcker, Katja Prager, Julia Ohligschläger (C), Valerie Offermann, Barbora Kohoutova, Aileena Dopheide (A), Naemi Bär.

Tore:
1:0 Valerie Offermann (7. Spielminute).
1:1 Alina Molitor (18. Spielminute), Assist: Laura Michelle Schneider.
2:1 Valerie Offermann (18. Spielminute), Assist: Nathalie Wolf.
3:1 Valerie Offermann (22. Spielminute), Assist: Aileena Dopheide.
4:1 Valerie Offermann (31. Spielminute), Assist: Fiona Rosorius.
4:2 Stefanie Kastner (31. Spielminute), Assist: Alina Molitor.
5:2 Valerie Offermann (35. Spielminute), Assist: Naemi Bär.
6:2 Rica Stöcker (36. Spielminute), Assist: Naemi Bär.
7:2 Valerie Offermann (37. Spielminute), Assist: Naemi Bär.
8:2 Valerie Offermann (51. Spielminute), Assist: Nathalie Wolf.
9:2 Aileena Dopheide (54. Spielminute), Assist: Aileena Dopheide.
9:3 Fabienne Spelter (59. Spielminute), Assist: Alina Molitor.
10:3 Valerie Offermann (51. Spielminute).

Strafen:

Cologne Brownies Ib: 0 + 0 Minuten – EC Bergisch Land: 10 + 30 Minuten.

Dieser Beitrag wurde unter Landesliga NRW, NRW Liga abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.