Zum Schluss wieder keine Punkte

GEC– so kann man das gestrige Spiel kurz zusammenfassen.

(rst) Nachdem die Grefratherinnen unter der Woche gut trainiert hatten, wollte das Team von Trainer Christan Polok nun endlich die ersten Punkte einfahren und sich für die 0-5 Niederlage im Hinspiel revanchieren.
Nach mutigem Beginn mit 2 Chance zur Grefrather Führung konnte das Kölner Team eine Unachtsamkeit in der Grefrather Abwehr zum 0-1 in der 5. Minute durch Valerie Offermann nutzen.
Die Ladys ließen sich dadurch nicht entmutigen und drängen auf den Ausgleich. Dabei mangelte es jedoch an Durchschlagkraft und immer wieder wollte der letzte Pass nicht gelingen. In die Bemühungen um den Ausgleich gelang wiederum Valerie Offermann mit einem unhaltbaren Schlagschuss ins obere rechte Eck die 0-2 Führung in der 28. Minute.
Die Grefratherinnen gaben sich jedoch nicht geschlagen und kämpften weiter. Etwas Zählbares wollte jedoch nicht mehr gelingen.
Nachdem die Defensive nun ordentlich steht, gilt es nun für das nächste Heimspiel am kommenden Samstag gegen Bergkamen die Abschlussschwäche zu beheben.

Dieser Beitrag wurde unter 2. Liga Nord abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.