AEC-Damen erkämpfen Sieg gegen Bremerhaven

ECADE(bpr) 07.30 Uhr Spielbeginn in Bremerhaven, das ist nicht die Zeit für die Eishockeydamen des Adendorfer EC. So waren es an diesem Sonntag auch die Gastgeberinnen des REV Bremerhaven, die im ersten Drittel des Meisterschaftsspiel in der Damenliga Nord/Ost mit zwei Toren in Führung gingen.

Aber Trainer Bernd Petersen reagierte schnell und stellte in der ersten Pause die Reihen um. So gelang es den Gästen mehr Druck auszuüben und durch zwei Tore von Kristin Prüße auf 2 zu 2 auszugleichen.

Im letzten Drittel wollten dann beide Mannschaften unbedingt den Sieg. Zunächst erhöhten die Gastgeber auf 3 zu 2. Gut 20 Sekunden später stellte Pia Hungerecker mit ihrem ersten Tor den Gleichstand her, dann legte sie in den nächsten 10 Minuten noch 3 Tore nach. Grundstein dieser Torflut war das gute Zusammenspiel der neu formierten Sturmreihe Hungerecker-Faroß-Prüße.

REV Bremerhaven – Adendorfer EC 3 : 6 (2:0, 0:2, 1:4)
Tore: 1:0 Stelljes (13:29, Böhm, Dittmann), 2:0 Möckel (17:31, Kosch, Stelljes),
2:1 Prüße (22:26, Wild), 2:2 Prüße (26:08, Faroß), 3:2 Ehrich (41:58, Möckel),
3:3 Hungerecker (42:20, Prüße), 3:4 Hungerecker (47:48, Prüße, Faroß),
3:5 Hungerecker (49:04, Faroß, Prüße), 3:6 Hungerecker (52:36, Voß, Prüße)
Strafen : REV Bremerhaven 18 Min. (+ 10 Diszpl.) – AEC 16 Min.

Dieser Beitrag wurde unter 1.Damenliga Nord/Ost abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.