damen-eishockey.de | frauen-eishockey.de
Startseite/News | Forum | Inserate | Dokumente | Liveticker | Alexander Maischein | Impressum | Widmung

zurück | Report

Spieldaten Deutschland (WM) - Slowakei 2:1  n.P.
Team Tore 1Dr 2Dr 3Dr NSp -
Deutschland (WM) n.P. 
Slowakei
Team StrM Disz ÜZ ÜZ-T PP (Zeit) Auszeit
Deutschland (WM) 12  0:00 
Slowakei 10  0:00 
Sonstiges
Zuschauer174 
Datum11.4.2012 - 17:00 Uhr
LigaWM Gruppe A
OrtBurlington / Cairns Arena
Schiedsrichter- [- / -]
Torhueter
Heimteam
Gastteam
Spieldaten

--

Presseberichte/Schlagzeilen

12.04.2012, 10:13-Deutschland gewinnt erstes RelegationsspielWMAlexander
DEB-Pressemeldung
Deutschland – Slowakei 2:1 n.P. (0:1, 1:0, 0:0, 1:0)

München, 12.04.2012 - In der Relegationsrunde der 2012 IIHF Eishockey Frauen Weltmeisterschaft in Burlington, Vermont (USA) hat die Frauen-Nationalmannschaft Nerven bewahrt. Mit 2:1 (0:1, 1:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen bezwang sie die Slowakei verdient und machten so einen ersten kleinen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Der Auftakt war gar nicht nach Geschmack der DEB-Auswahl. Als eine deutsche Spielerin auf der Strafbank saß nutzen die Slowakinnen ihre erste Chance und überwanden Viona Harrer zur frühen Führung (6. Minute). Es dauerte dann bis Mitte des zweiten Drittels, als die deutschen Frauen erstmals jubeln konnten. Julia Zorn gelang es, die wieder sehr starke Torfrau der Slowaken im Nachschuss zu bezwingen(28. Min). Die Deutschen waren feldüberlegen, konnten dies aber nicht in weitere Tore umwandeln. Gefahr ging von den Osteuropäerinnen immer dann aus, wenn deren erster Block auf dem Eis war. Selbst in der Verlängerung konnte keine Mannschaft mehr einen Treffer erzielen, so dass die Partie im Penaltyschiessen entschieden werden musste.

Matchwinner für die Deutschen war Manuela Anwander, die mit ihrem zweiten Versuch den Auftaktsieg im Modus best-of-three für ihr Team sicherstellte.

Eine sichtlich erleichterte Assistenztrainerin Maritta Becker sprach von einem verdienten Sieg: „wir hatten fast doppelt so viel Schüsse als die Slowaken, und unserer Mannschaft war deutlich anzumerken, dass sie diesen Sieg mehr wollten“.

„Für uns ist das ein erster kleiner Schritt zum Klassenerhalt“ so Bundestrainer Peter Kathan. „Es ist nur Schade, dass wir aus so vielen Möglichkeiten nicht mehr Treffer aus der normalen Spielzeit schaffen konnten“.

Nach einem Ruhetag geht es am Freitag um 13 Uhr weiter mit dem zweiten Spiel gegen die Slowakei.

Statistik:
Deutschland – Slowakei 2:1 n.P. (0:1, 1:0, 0:0, 1:0)

Tor: Julia Zorn
Entscheidender Penalty: Manuela Anwander
Beste Spielerin: Susanne Fellner
Strafminuten: Deutschland: 12, Slowakei 10
Zuschauer: 174

Den vollständigen Spielbericht finden Sie hier: http://stats.iihf.com/Hydra/271/IHW271514_74_3_0.pdf
12.04.2012, 08:19-Team Deutschland gewinnt erstes RelegationsspielWMAlexander
Germany draws first blood
Anwander scores shootout winner in relegation game

ANDREW PODNIEKS - http://www.iihf.com

BURLINGTON--Manuela Anwander scored in the first extra round of the shootout to give Germany a 2-1 win over Slovakia in the first game of a best-of-three relegation series to determine which team qualifies for Ottawa and which team goes to Division I next year.

It was Anwander's second attempt. She had been stopped by Zuzana Tomcikova on the first shot of the shootout. The game had gone to sudden death shots because Jana Kapustova of Slovakia and Andrea Lanzl of Germany had each scored in the first three rounds.

Martina Velickova drew first blood in the game, scoring a power-play goal for the Slovaks just 5:31 into the opening period with Anwander off for interference.

Germany had the better of play the rest of the opening 20 minutes, but the usual excellent goaltending from Tomcikova sent the Slovaks to the dressing room with a 1-0 lead.

Julia Zorn tied the game at 7:57 of the second period, and the rest of the game was tight checking, although Germany had the better of play.
alexander@maischein.de
0.074379 Sekunden